Aktuelle Informationen zur Datenschutz-Grundverordnung

Aktuelles 22.04.2018

Liebe Kunden,

die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) ist aktuell in aller Munde – bestimmt haben Sie schon die eine oder andere E-Mail zu diesem Thema bekommen.

Auch wir nehmen den Schutz der persönlichen Daten unserer Kunden sehr ernst, und möchten Sie gerne über unsere Vorkehrungen zum Datenschutz informieren.

Eine der zentralen Elemente der DSGVO beinhaltet dass auf jeder Webseite klare Hinweise zur Datenschutzerklärung zu finden sind; diese finden Sie entweder am Ende unserer Homepage, oder unter https://www.sonnen-apotheke-badem.de/Datenschutz

In dieser Erklärung finden Sie alle Informationen zum Recht auf Auskunft, Korrektur und Löschung Ihrer Daten welche über unsere Webseite erhoben werden. Auch der Ansprechpartner für den Datenschutz ist dort aufgelistet.

Datenerhebung in Ihrer Apotheke
----------------------------------------------

Des Weiteren wird für Sie in der Sonnen Apotheke eine elektronische Patientendatei geführt. Dazu werden folgende Daten von Ihnen gespeichert:

Name, Vorname, Anschrift, Geburtsdatum, Telefonnummer(n), E-Mail-Adresse(n), Angaben zur Krankenkasse und etwaige Zuzahlungsbefreiungen sowie Daten zu Ihren Erkrankungen, Ihren behandelnden Ärzten und Ihrer Arzneimitteltherapie, die sich aus vorgelegten Verordnungen oder Verkäufen von nicht verschreibungspflichtigen Arzneimitteln ergeben.

Ihre Daten werden hinsichtlich arzneimittelbezogener Probleme, wie z. B. Wechselwirkungen und Problemen bei der Anwendung, pharmazeutisch geprüft. Ziel ist es, die Effektivität der Arzneimitteltherapie zu erhöhen und Arzneimittelrisiken zu verringern.

Zudem dient die Kundenkartei dazu, einen Nachweis über geleistete Aufwendungen zur Vorlage bei Ihrer Krankenkasse und dem Finanzamt zu erstellen (Zuzahlungsbescheinigung).

Ihre Daten werden vom pharmazeutischen Personal der Apotheke, welches der Schweigepflicht unterliegt, ausschließlich zu oben beschriebenen Zwecken erhoben, verarbeitet und genutzt.

Wenn Sie bei uns ein Rezept der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) oder eine anderen Kostenträgers einlösen, erheben und verarbeiten unsere Mitarbeiter die personenbezogenen Daten und Gesundheitsdaten auf ihrem Rezept (Name, Adresse, Geburtsdatum, Krankenkasse, Versichertennummer, Medikation, verordnender Arzt, bei Hilfsmittelrezepten die Indikation/Diagnose). Dazu übermitteln wir in analoger Form und digitaler und verschlüsselter Form die Rezeptdaten an ein von uns beauftragtes Rechenzentrum, welches ihre Daten und die Daten anderer Versicherter in der GKV und anderen Kostenträgern gebündelt an die jeweiligen gesetzlichen Krankenkassen oder anderen Kostenträger zum Zwecke der Rezeptabrechnung weitergibt. Zugriff auf diese Daten haben daher unsere Mitarbeiter und das Rechenzentrum.

Der Dienstleister für unser Rechenzentrum ist:

ARZ Service GmbH
Landstr. 39-41
42781 Haan

Wir verarbeiten Ihre Daten unter Einbindung dieses Rechenzentrums im Rahmen der Rezeptabrechnung mit der GKV gemäß §§ 300, 302, SGB V.

Wir löschen ihre Daten nach der Abrechnung mit der GKV oder anderen Kostenträgern, sobald gegenüber der Apotheke keine Rechnungsbeanstandungen mehr möglich sind.

Wir haben alle unsere Mitarbeiter und das Rechenzentrum zur Verschwiegenheit und zu Wahrung des Datengeheimnisses verpflichtet.

Im Falle der Direktabrechnung mit der privaten Krankenversicherung (PKV) rechnen wir direkt mit Ihrer Krankenversicherung auf Grundlage vertraglicher Vereinbarungen mit der PKV ab. Eine Löschung erfolgt gem. § 147 Abgabenordnung (AO).

Um die Versicherten schnellstmöglich mit den verordneten Hilfsmitteln versorgen zu können, nutzt die Apotheke eine sogenannte Clearingstelle. Die Clearingstelle prüft für uns, ob die verordneten Hilfsmittel abrechnungsfähig mit der Krankenkasse sind und stellt Kostenvoranschläge zur Genehmigung an die Krankenkasse.

Unsere Clearingstelle ist:

Clearingstelle des Apothekerverbandes Rheinland-Pfalz e.V.
LAV Service GmbH
Terrassenstr. 18
55116 MAINZ


Die Daten werden in der Apotheke dem Rechenzentrum und der Clearingstelle ausschließlich zu den oben genannten Zwecken gespeichert und verarbeitet. Personenbezogene Daten werden dabei nur solange gespeichert, bis der Zweck, zu dem sie überlassen wurden, erfüllt ist.

Sofern sich mögliche arzneimittelbezogene Probleme auch aufgrund von anderen, nicht von Ihrem behandelnden Arzt/Zahnarzt verordneten Arzneimitteln ergeben, wird Ihr Apotheker Sie um Ihr Einverständnis zur Kontaktaufnahme mit Ihrem behandelnden Arzt/Zahnarzt zur Lösung dieser Probleme bitten und ihn über diese anderweitige Medikation unterrichten.

Sollten wir diesbezüglich Fragen haben werden wir Sie auch telefonisch oder postalisch kontaktieren.

Natürlich können Sie, gemäß dem Sinn und Zweck dieser Verordnung, jederzeit kostenfrei Einsicht oder schriftlich Auskunft über Ihre Daten erhalten und selbst entscheiden, welche Daten gegebenenfalls gelöscht werden sollen.

Soweit Rechtsvorschriften keine längeren Aufbewahrungspflichten vorsehen, werden Ihre Daten drei Jahre nah der letzten Eintragung gelöscht.

Unsere Apothekenmitarbeiter halten für Sie eine entsprechende Erklärung bereit, um der anzuwendenden Verordnung zu entsprechen. Ihre Einwilligung erfolgt freiwillig und kann von Ihnen jederzeit schriftlich oder in Textform (E-Mail) ohne Angabe von Gründen und mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Für weitere Fragen oder Beschwerden zum Datenschutz in Ihrer Sonnen Apotheke stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung, alternativ können Sie sich auch jederzeit an unsere Datenschutzbeauftragte wenden.

Vielen Dank für Ihr Vertrauen!

Daniela Elsen